Ein schonungsloser Blick auf die Wirklichkeit zwischen Comedy, Kabarett und Theater.

Regie: Joanna Bassi

Mit seinem aktualisierten Lügenprogramm hat der Kabarettist den Nerv der Zeit getroffen. Skurril und detailversessen seziert er die Lügen unserer Gesellschaft. Mit hohem Trump-Faktor, original Fake-News und genialen Einfällen nimmt er subtil die politischen und alltäglichen Heucheleien aufs Korn, entlarvt die Methoden und Tricks erfolgreicher Lügner und führt ein in die hohe Kunst der professionellen Lüge.

Dabei gibt er Antworten auf Fragen, die wir nie gestellt haben, wie zum Beispiel: Wurde dem Menschen die Sprache nur gegeben, um seine Gedanken zu verbergen? Und was haben eigentlich Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

Das professionelle Lügen erlernte Karsten Kaie am Lee Strasberg Theatre and Film Institut in New York und in über zwanzig Jahren auf der Bühne. Neben seiner Paraderolle als »Caveman« begeistert er mit seinen Solo-Programmen »Ne Million ist so schnell weg« und »Lügen, aber ehrlich« seit Jahren eine riesige Fangemeinde. Selbstverständlich ist er zudem hochbegabt, unglaublich attraktiv und verfügt über das absolute Gehör. Wenn er nicht gerade im Auftrag des Weltfriedens um die Welt jettet, ist er vollauf damit beschäftigt, seine Lügengebäude vor dem Einsturz zu bewahren. 


Das BUCH zur Show:

Lügen aber ehrlich

Das Buch zu schreiben, war eine ganz spannende Erfahrung: Endlich einmal all das aufschreiben zu können, all die vielen Lügentipps, Tricks und Erlebnisse, aber auch Geschichten und Erfahrungen aus zwei Jahrzehnten Bühnenpräsenz, unzähligen Firmenveranstaltungen, Caveman-Auftritten und den eigenen Programmen – all das, was nicht in eine Bühnenshow passt!    

MEHR LESEN!

Der Kabarettist liefert dem Schauspieler immerzu Steilvorlagen, die dieser ausgiebig nutzt. 
Dabei merkt man die Qualität des Stegreif-Kabarettisten, der seine Zuhörer mit schnellem Witz zu packen weiß.

 
[Die Welt] 


Hinreißend ist der Neandertaler CAVEMAN alias Karsten Kaie, der mit seinen Lebensweisheiten über Mann und Frau praktische Lebenshilfe leistet.

[www.stern.de]

After the show, we walked out of the club feeling like a born-and-bred Berliner. We belong to Berlin: ‚Mir jeht’s rischtieh jeil…. ditt is knorke!‘ 

Berliner Diplomatenclub beim Auswärtigen Amt e. V., Theater Group

Das glaubhaft zu spielen, muss man massiv multipel persönlichkeitsgestört sein oder ein verdammt guter Schauspieler.
Kaie und Bruchhäuser stellen eindrucksvoll Letzteres unter Beweis.

[Leipziger Volkszeitung]

Weitere Programme

Die neue Show:

Vergiss es!

ZUM PROGRAMM


HOW TO BECOME A BERLINER IN ONE HOUR

ZUM PROGRAMM


NE MILLION IST SO SCHNELL WEG

ZUM PROGRAMM


CAVEMAN

ZUM PROGRAMM