18.02.2024LeipzigVERGISS ES!Tickets Kupfersaal
23.02.2024MünchenVERGISS ES!Tickets Theater Drehleier
24.02.2024PassauVERGISS ES!Tickets ScharfrichterHaus
01.03.2024HamburgVERGISS ES!Tickets Alma Hoppes Lustspielhaus
15.03.2024StuttgartVERGISS ES!Tickets Theaterhaus
Alle Shows

Neues Soloprogramm von und mit Karsten Kaie

Regie: Heinz Kreidl

Nach dem Riesenerfolg als Caveman jetzt das neue Soloprogramm!

In seinem neuen Programm „Vergiss es!“ führt uns Karsten Kaie in einer furiosen Zeitreise in die aberwitzigen Abgründe seiner und der deutschen Seele.

Sie erfahren, wie er aus Versehen den Oscar bekommt, warum ein Roboter die berühmte Fernsehshow, DSDDD (Deutschland sucht den deutschesten Deutschen) gewinnt, wer das erfolgreichste Buch in den goldenen Zweitausendzwanzigern „Treue aus Faulheit“ geschrieben hat und wann wir uns endlich selbst versorgen – mit wilden Wiesen an den Wänden und Glühwürmchen im Kopf zur eigenen inneren Erleuchtung.

Im Jahr 2068 blickt er als Hundertjähriger zurück auf unsere Zukunft und erkennt: Damals war das Heute schöner als morgen das Gestern sein wird. Er fragt sich: Wer werden wir sein oder nicht sein mit KI und ChatGPT?

Auf der Reise durch verschiedene Lebensstationen – so z.B. vom Buchtitel-Erfinder zum Showstar oder vom Late-Night-Lügen-Moderator zum Oscar-Gewinner – gelingt Karsten Kaie ein schonungsloser Blick auf die Wirklichkeit.

„Vergiss es!“ ist ein Programm zwischen Comedy, Kabarett und Theater und einfach nur zum Totlachen.

Vergiss es!

„Parodien und Stimmenimitationen gehören zu den Glanznummern, und Kaie quasselt sich durch die gesamte Politprominenz, durch die bunte Welt der Stars und Sternchen und bringt aufs Erheiterndste die deutsche Dialektlandschaft zum Leuchten.“
[Münchner Abendzeitung] 

„Zum Schieflachen!“

„Hier glänzte der Komiker als treffender Stimmenimitator, etwa wenn er Reich-Ranicki in seinem typischen Tonfall sagen ließ: ‚Ich habe angefangen zu lachen.‘“

„Köstlich seine Ode an die Grüne Paprika, das hässliche Entlein im „Ampel-Dreierpack“, das klagt: „Alleine will mich keiner  kaufen“, und das nach einem Farbwechsel am Ende als „Paprikapulver edelsüß“ im Gewürzregal landet.“

„Auch schön war Kaies Gespräch der ‚Anonymen Selbsthilfegruppe der Gebrauchthandys‘, die sich schließlich zu einer ‚WG der Second Handys‘ zusammentun.“
[Augsburger Allgemeinen]

Weitere Programme


LÜGEN ABER EHRLICH

ZUM PROGRAMM


HOW TO BECOME A BERLINER IN ONE HOUR

ZUM PROGRAMM


NE MILLION IST SO SCHNELL WEG

ZUM PROGRAMM


CAVEMAN

ZUM PROGRAMM